FANDOM


Christina Rossettis Grab

Christina Rossettis Grab auf dem Highgate Cemetery

Der Highgate Cemetery ist ein Friedhof im Londoner Stadtteil Camden, der 1839 eröffnet wurde. Auf dem Friedhof sind unter anderen auch der deutsche Philosoph Karl Marx und die britische Dichterin Christina Rossetti begraben.

Der Friedhof in der Silber-TrilogieBearbeiten

Erstes VorkommenBearbeiten

Im ersten Buch der Träume treffen sich Grayson, Henry, Arthur und Jasper im Traum auf dem Highgate Cemetery beim Grab von Christina Rossetti, um dort den Dämon zu beschwören und einen Ersatz für Anabel zu finden. Diese musste aus der Dämonensache aussteigen, da sie gegen die Regeln verstoßen hatte.

Liv folgt Grayson durch seine Traumtür ohne zu wissen, dass sie beide luzide Träumen. Liv denkt, dass nur sie diesen Traum hat und ist sehr erstaunt über ihre Fantasie, vor allem, weil sie sich den Highgate sehr genau vorstellen kann, ohne jemals dort gewesen zu sein.

Die vier Jungs beschwören den Dämon und bitten um jemanden, der Anabel ersetzen könnte. In diesem Moment fällt Liv aus dem Baum über ihnen, in dem sie sich (verwandelt in eine Eule) versteckt hatte. Sie verwandelt sich zurück in ihre eigentliche Gestalt. Arthur und Jasper denken, der Dämon habe sie geschickt. Grayson und Henry haben Liv davor schon gesehen und wollten sie eigentlich loswerden. Sie denken, Liv sei nur eine Projektion von Graysons Unterbewusstsein.

Zweites VorkommenBearbeiten

Der folgende Teil enthält Informationen über den Ausgang des ersten Bandes und somit Spoiler für die, die diesen Band noch nicht gelesen haben.


Geschichte des FriedhofsBearbeiten

Im 19. Jahrhundert gingen der Stadt London die Bestattungsmöglichkeiten aus. Daher wurden vom Parlament ab 1832 sieben kommerzielle Friedhöfe genehmigt, die damals noch etwas außerhalb von London lagen. Der spätere Highgate Cemetery war ein Stück Land, das am Hang des damaligen Dorfes Highgate lag. In den folgenden Jahren wurde das Gelände mit exotischen Pflanzen und architektonischen Besonderheiten verschönert. Deshalb wurde er als modernster Friedhof der viktorianischen Epoche bekannt. Im Mai 1939 wurde er eröffnet und wurde bekannter. Vor allem reichere Familien erwarben Grabstellen auf dem Friedhof und ließen diese aufwändig und monumental gestalten.

Highgate Cemetery

Grab auf dem Highgate Cemetery

Nach knapp 20 Jahren wurde der Friedhof vergrößert, da die Bestattungszahlen stetig stiegen. Der neue und der alte Teil des Friedhofs liegen auf unterschiedlichen Seiten der Straße Swain's Lane. Um die Särge von der Westseite auf die Ostseite zu schaffen, wurde ein Tunnel unter der Straße gebaut.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurden es jedoch weniger Bestattungen, da viele Leute Feuerbestattungen wollten und für ihre Erdbestattungen kleinere Grabstellen erwarben. Da die Firma, die den Friedhof unterhielt, infolgedessen pleite ging, wurde der Highgate Cemetery 1960 geschlossen.

1975 wurde ein Förderverein gegründet, der später den kunsthistorisch interessanten Westteil des Friedhofs kaufte. 1981 wurde auch der Ostteil aufgekauft. Der Besuch des Friedhofs ist kostenpflichtig, um den ihn erhalten zu können. Der Ostteil ist täglich zugänglich, der Westteil nur nach Anmeldung im Rahmen einer Führung. Mittlerweile finden auf dem Friedhof auch wieder Bestattungen statt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki