FANDOM


Lottie Wastlhuber ist seit zwölf Jahren Livs und Mias deutsches Kindermädchen und zieht im ersten Band der Silber-Trilogie mit ihnen nach London.

LebenBearbeiten

Anfangs war Lottie nur eine Au-Pair, doch dann blieb sie einfach bei den Silbers, zu Livs und Mias (und vermutlich auch Anns) Erleichterung, da ohne Lottie meist alles im Chaos versinkt.

Später verliebt sie sich in Ernests Bruder Charles Spencer, den Zahnarzt, und stottert in seiner Nähe immer zusammenhangslos und vertauscht die Buchstaben ihrer Wörter. Charles und Ernests Mutter Philippa Adelaide Spencer hat starke Vorurteile gegen Lottie.

TraumtürBearbeiten

Lotties Traumtür ist eine weihnachtlich geschmückte Ladentür aus Kiefernholz. Der Türrahmen wird umkränzt von einer Tannengirlande mit roten Samtschleifen. Auf einem Schild an der Tür steht "Lotties Liebesbäckerei - Lieferanten bitte den Hintereingang benutzen". Über der Tür hängt ein Mistelzweig.

PersönlichkeitBearbeiten

Lottie ist sehr fürsorglich und optimistisch. Sie kümmert sich um Liv und Mia wie um eigene Kinder. Traditionen sind ihr sehr wichtig.

AussehenBearbeiten

Lottie hat braune Hundeaugen und kann deshalb nicht streng aussehen. Außerdem hat sie braune, lockige Haare und ist etwas dicklich.

TriviaBearbeiten

  • Sie liebt Gartenarbeit und Backen.
  • Sie kauft Livs Schuluniform jedes Jahr eine Nummer zu klein.
  • Sie isst eigentlich nie vor dem ersten Advent Weihnachtsgebäck und kann es nicht ausstehen, wenn jemand im Sommer Weihnachtslieder summt, da das angeblich Unglück bringt.
  • Sie kommt aus Bayern und Mia und Liv übernahmen zu Teilen ihren Dialekt.
  • Morgens geht sie nach zwei Tassen Kaffee immer für eine Viertelstunde ins Badezimmer.