FANDOM


Matt Davenport (auch "Matti") ist der Nachbar der Spencers und kehrt im Dritten Buch der Träume in sein Elternhaus zurück.

LebenBearbeiten

Er studiert Jura, ist dabei aber nicht sonderlich erfolgreich, da er lieber feiert und sich mit Frauen vergnügt. Dies ist auch ein Grund, warum seine Freundin ("Das Biest" oder "Das Ex-Biest") sich von ihm getrennt hat. Zusätzlich hat er so viel Geld in den Kauf eines Autos, eines roten Morgan Plus 8 (Baujahr 2012), gesteckt, dass er vier Monate nacheinander seinen Teil der Miete nicht zahlen konnte. Über den erneuten Einzug bei seinen Eltern ist er aber nicht sonderlich unglücklich, da er den Luxus von Hotel-Mama nur zu gern wieder in Anspruch nimmt.

Seine Mutter wird von Liv und Mia als "Die Amselfrau" bezeichnet, da sie öfters Amseln von ihrem Grundstück verscheucht, und Matti behauptet, sie habe eine Amselphobie.

Sein Lieblingsbuch ist John Irvings Hotel New Hampshire, welches Liv ihm als persönlichen Gegenstand entwendet, um in seine Träume gelangen zu können.

In der ersten Begegnung mit Florence wird deutlich, dass sie, als sie zwölf war, in Matti verliebt war und ihm sogar einige Liebesbriefe geschrieben hatte. Jedoch sah Matti in ihr nur das kleine Mädchen von nebenan und so war ihre Liebe unerwidert und unglücklich. Mit ihrem reiferen Ich flirtet Matti jedoch. Liv ist ihm dafür im echten Leben zu jung.

Liv beschließt, Matti als ihren Flugsimulator und somit ihre Chance der Jungfräulichkeit abzuschwören zu nutzen. In mehreren Träumen sucht sie ihren Nachbarn auf und flirtet dort mit ihm, um mit ihm zu schlafen. Allerdings gelingt dieses Vorhaben nicht. Beide Träume sind auf Erfolg im Beruf, bei Frauen oder in gefährlichen Situationen ausgerichtet, welchen er im echten Leben nicht vorweisen kann.

AussehenBearbeiten

Matti hat ein freches Grinsen, gerade Zähne und ist häufig unrasiert.

TraumtürBearbeiten

Matti ist ein ausgesprochen guter Träumer und kann die Szenarien schnell wechseln, sich nach dem Aufwachen auch relativ gut an seine Träume erinnern. Seine Traumtür ist in dem selben Rotton lackiert wie sein Wagen und über dem Briefkastenschlitz steht in schwarzen Buchstaben das Motto der Familie Berry aus dem Roman Hotel New Hampshire: "Keep passing the open windows". Er hat keine gesonderte Sicherung angebracht.

TriviaBearbeiten

  • Er spielt Saxophon.
  • Er sagt im dritten Buch zu Liv, dass sie wie eine "drogensüchtige Kindernutte" spreche.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki